FahrradreparaturenLastenräder und -anhängerMobil

Mit dem mobilen Fahrradladen in Berlin unterwegs

radsam mobiler Fahrraddienst Fahrradreparatur Fahrradwerkstatt Fahrradladen Berlin

Schon einige Monate rolle ich nun mit dem mobilen Fahrradservice radsam durch Berlin. Unterwegs bin ich mit dem Fahrrad, das ist für mich die stressfreiste und häufig schnellste Art zu meinen Einsatzorten zu kommen. In meinem rollenden Fahrradladen habe ich Werkzeuge und Material dabei, mit denen ich viele Reparaturen durchführen kann.

Von Neukölln aus (nahe S/U Hermannstraße) düse ich los und bediene den gesamten Berliner Osten, von Neukölln, Kreuzberg-Friedrichshain und Mitte bis nach Lichtenberg und Treptow-Köpenik. Doch der mobile Service endet hier nicht: Mit meinen Kollegen decken wir ganz Berlin ab, bis nach Brandenburg. Die Radambulanz ist im Südwesten Berlins unterwegs, like your bike deckt den Nordwesten ab und old george den fernen Osten samt Brandenburg (Region Rüdersdorf/Erkner).

radsam mobiler Fahrraddienst Fahrradreparatur Fahrradwerkstatt Fahrradladen Berlin

Mit dabei habe ich immer eine solide Grundausstattung an Werkzeugen und Ersatzteilen für die häufigsten Probleme am Fahrrad wie platte Reifen, defektes Licht oder abgefahrene Bremsbeläge. Je nach Auftrag packe ich zusätzliches Material aus meinem Lager in den Anhänger ein,  Reifen transportiere ich auf dem Gepäckträger. So kann ich meinen Kunden fast immer weiterhelfen.

Die Kunden wissen den mobilen Fahrradladen zu schätzen, denn er hat viele Vorteile: Kurzfristige Termine, kein Transport des defekten Rades und persönlicher Service. Und das Rad ist sofort wieder einsatzbereit.

Mein Werkstattfahrrad ist kein Lastenrad im eigentlichen Sinn, sondern ein Gespann aus Zugfahrrad und Anhänger mit Fahrradwerkstatt aus der Box. Das Zugfahrrad ist ein konventionelles Trecking-/Reiserad mit stabilem Stahlrahmen, großen 29 Zoll Laufrädern (Bereifung 50-622), hochwertigen Naben und 1 x 10-fach Antrieb.

Der Werkstattanhänger basiert auf einem einspurigen Anhänger (BOB Yak – ein echter Klassiker), mit individuell angefertigter Werkstattbox. Diese besteht im Kern aus einer Holzkonstruktion, die Verkleidung aus Aluverbundplatten. Im Deckel ist eine Montagekralle integriert, die es erlaubt ein Fahrrad auf einer angenehmen Arbeitshöhe zu fixieren. Der Anhänger wird durch zwei ausklappbare Schwerlastständer gestützt, sodass er auch ohne Fahrrad als Montageständer einsetzbar ist.

radsam mobiler Fahrraddienst Fahrradreparatur Fahrradwerkstatt Fahrradladen Berlin

Das Anhängergespann hat viele Vorteile zum Lastenrad. Flottes Vorwärtskommen: Durch die schmale, einspurige Bauform des Anhängers komme ich wie mit einem normalen Rad zügig im Verkehr voran, auch wenn der Fahrradweg mal wieder halb zugestellt ist. Flexibles Abstellen: Ich kann Box, Anhänger und Fahrrad trennen und sicher und trocken im Keller lagern, wohin ich ein Lastenrad nicht bugsieren könnte. Niedrigere Kosten: Der Preis für Fahrrad und Anhänger ist deutlich geringer als für ein Lastenrad, und ich kann im Fall eines Defektes das Fahrrad kurzfristig ersetzen. Der Anhänger ist sehr wartungsarm.

Klar schafft mein Dienstrad nicht die Zuladungen von Lastenrädern, die häufig bei 80 kg und mehr liegen. Der Anhänger mit Box hat eine Zuladung von 25 kg, auf den Gepäckträger am Hinterrad gehen nochmal 25 kg. Ohnehin ist es für mich sinnvoller an der Zuladung zu sparen und lieber eine kluge Auswahl an Werkzeugen und Material dabei zu haben. Norbert Winkelmann von der RadAmbulanz hat über die Jahre viel in diese Richtung optimiert, da konnte ich mir einiges abschauen.

Den mobilen Fahrradladen radsam habe ich im Juni 2018 gegründet. Ich habe den Schritt in die Selbstständigkeit gemacht, weil ich nach etwas gesucht habe, das mir ermöglicht unabhängig und flexibel zu arbeiten und meine eigenen Ideen zu verwirklichen. Dass ich dazu noch viel draußen sein kann und mich noch intensiver meiner Leidenschaft für Fahrräder zu widmen ist ein wahrer Traum. Zuvor hatte ich einige Jahre als Ingenieur im Bereich Wasser und Abwasser gearbeitet.

Zum Start konnte ich auf den langjährigen Erfahrungsschatz von Norbert Winkelmann zurückgreifen, der schon viele Jahre in Schöneberg mit der Radambulanz eine mobile Fahrradwerkstatt anbietet. Er ist ein echtes Urgestein in diesem Bereich und teilt seine Erfahrungen gerne (einen ausführlichen Artikel über das Geschäftsmodell mobile Fahrradreparaturen und die Ausstattung seiner mobilen Fahrradwerkstatt gibt es hier).

Die ersten sechs Monate als mobiler Fahrradmechaniker waren lehr- und ereignisreich und haben mir viele nette Begegnungen beschert. Mein Tatendrang ist ungebrochen und ich freue mich auf viele weitere spannende Aufträge. Gerne das nächste Mal auch für dich!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.